Welcher Keller passt zu Ihrem Bauprojekt?

Welcher Keller passt zu Ihrem Bauprojekt?

Welche Vor- und Nachteile bietet ein Keller?

Vorteile Nachteile
Wohnraumgewinn Höhere Baukosten, besonders bei hohem Grundwasserspiegel
Wertsteigerung des Hauses Längere Bauphase, besonders bei gemauerten Keller
Kein Wohnraumverlust durch ebenerdigen Hauswirtschaftsraum Gefahr von Feuchtigkeit und Schimmel
Dient als Lagerraum für Lebensmittel Ausreichend Tageslicht nur bei Bau von Hochkeller oder durch Einsatz von Lichtbrunnen

Welche Arten von Keller gibt es?

1. Fertigkeller:

Vorteile: Verkürzte Bauzeit durch Fertigwände. Einschichtige oder mehrschichtige Wandelemente. Der Hohlraum von mehrschichtigen Wandelementen wird auf der Baustelle aufgefüllt. Wände aus Fertigbetonteilen: Dabei ist zwar die Dichtheit des Wandelements gewährleistet, die Verbindungsfugen sind allerdings ein Schwachpunkt. Es empfiehlt sich eine zusätzliche Feutigkeitsabdichtung anzubringen. Installationen und Durchbrüche: Beachten Sie dabei dass in jenen Räumen die höherwertig als "Wohnräume" genutzt werden sollen eine Vorsatzschalung aus Gipskarton- oder Putzträgerplatten montiert werden und der Keller gedämmt wird. Dadurch entsteht dahinter der notwendige Platz für Elektroinstallationen und die Haustechnik

2. geschalter Keller - Dichtbetonkeller:

Ab einer Wandstärke von 30 cm eines betonierten Kellers spricht man von einem Dichtbetonkeller darunter von einem geschalten Keller

Vorteile:  Der wesentlichste Unterschiede zum Fertigkeller liegt in der garantierten Dichtheit des Keller. Wie der Fertigkeller besticht der geschalte Keller durch die verkürzte Bauzeit. Bedenken Sie auch hier, wo Sie zur Dämmung und Verlegung von Leitungen Vorsatzschalen einsetzen wollen und jene unter dem Punkte Vorteile Fertigkeller angeführten Punkte.

3. gemauerter Keller:

Vorteile: Ein gemauerter Keller ist die traditionelle Kellervariante, bei der Stein auf Stein gesetzt wird, um so einen Keller zu bauen. Hier können Sie Steine aus Beton, Naturstein, Kalksandstein oder Ytong-Steine nutzen. Im Gegensatz zum Betonkeller reguliert die Mauer den Feuchtigkeitshaushalt und trägt zum angenehmen Raumklima bei. Nachteil dabei ist, dass eine 100prozentige Dichtheit des Kellers nicht garantiert werden kann. Vor allem in Gebieten mit hohem Grundwasserspiegel muss der Einsatz eines gemauerten Kellers genau überlegt werden.

Bei der Abdichtung im Außenbereich wird in

weiße Wanne

braune Wanne und

schwarze Wanne

unterschieden.

Beispiel für einen Dichtbetonkeller

Infos anfordern:


News

Termine

Karriere